SV Egringen

Eine weitere WordPress-Website

veröffentlicht am 26.02.2017.

Schützenhaus Dreiländerblick auf dem Läufelberg

Einfach schön

….oder „schön do obe“ wie der Markgräfler und Alemanne sagt. Diese Worte kommen einem fast automatisch in den Sinn, wenn man die wunderbare Aussicht vom Schützenhausareal auf die umliegende Gegend geniesst. So werden wir nicht nur von unseren Sportskameraden aus nah und fern um diese einmalige Lage beneidet, schon mancher wohlhabendere Zeitgenosse wollte unser Areal aus diesem Grunde erwerben. Leider können wir auf solche Angebote aber aus Gründen des eigenen Wohlbefindens nicht eingehen…

 

Vom Parkplatz aus schweift der Blick auf der linken Seite über die gesamte Agglomeration Basel mit dem Schweizer Jura im Hintergrund über die Markgräfler Dörfer unterhalb und gegenüber des Läufelbergs über den Rhein, das grenznahe Frankreich bis hinein in den Sundgau und die Vogesen. Bei entsprechender Wetterlage bietet sich zusätzlich ein faszinierender Blick in die Schweizer Alpen. Starts und Landungen am nahen Euroairport können fast wie auf einer Aussichtsplattform betrachtet werden, ebenso wie die internationalen Zugverbindungen der Rheintalstrecke. Das ganze Szenario lässt sich aber aus der Distanz in fast vollkommener Ruhe geniessen. Rechtsseitig schweift der Blick über den Isteiner Klotzen über die sanfte Hügellandschaft des Markgräflerlandes mit seinen idyllischen Dörfern und markanten Kirchtürmen bis hin zum Hochblauen, dem Hausberg der Markgräfler. Im Frühjahr bietet sich ein spezieller Anblick: Während auf den rückseitig gelegenen Schwarzwaldbergen noch Schnee liegt, präsentieren sich die reben- und obstbaumbewachsenen Hänge um Egringen in voller Blütenpracht und bereits sattem Grün.

Aber auch von der Vereinsgaststätte aus bietet sich des nächtens ein reizvoller Anblick auf die hell erleuchte Stadt Basel und ihre Nachbargemeinden. Das jährliche Feuerwerk anlässlich des Schweizer Nationalfeiertages am 1. August vom Läufelberg aus gesehen ist ein optischer Genuss, den jedes Jahr zahlreiche Schaulustige ‚vor unserer Haustür‘ geniessen.

Ein frisches Gipfeli (Croissant, Hörnchen für Fremdsprachige) am frühen Morgen oder ein süffiges Schorle zum Sonnenuntergang auf unserer Hausbank unter dem grossen Baum vor dem Schützenhaus hat schon manchem das Herz aufgehen lassen…….einfach schön.

Auch am Boden sehenswert – Egringen

Egringen.

Erstmals urkundlich erwähnt 758 n.Chr.
Liegt auf knapp 300 meter Meereshöhe an den Ausläufern des Schwarzwaldes im Rheingraben im sog. Markgräfler Land.
Knapp 900 Einwohner auf ca. 627 ha Fläche.

Was diese nackten Zahlen nicht aussagen können, ist das Lebensgefühl und das Selbstverständnis des Markgräflers im Allgemeinen und des Egringers im Besonderen. Bodenständig, tief verwurzelt im Dorf und in der Region. Kantig, „bruttlig“ (grantig), stolz, aber immer herzlich und für ein ‚Schwätzli‘ und/oder ein Schorle unter Nachbarn und Bekannten zu haben.

Für Alteingessene ‚Ägringer‘ beginnt hinter Schliengen schon Preussen und hinter Schopfheim der Balkan. Nichtsdestotrotz bewahrt man sich seine Lebens- und Genussfreude, liebt das ländliche und bäuerlich geprägte Leben im Dorf und schätzt das milde Klima, das für den bekannten Obst- und Weinbau der Region mitverantwortlich ist.

Das dörfliche Miteinander wird gepflegt und gehegt wie die meisten der Rebstöcke um’s Dorf herum. Man kennt sich und den Nächsten, steht für- und zueinander und lebt die heute nur noch selten anzutreffende Gemeinschaft. Man engagiert sich in Vereinen, Gruppen und Kirchen – immer dörflich geprägt, trotz allem nicht fremdenfeindlich und aufgeschlossen Neuem und Neuen gegenüber. Einzig der breite, kehlige Markgräfler Dialekt, dem nahen Basel und der Schweiz sehr verwandt, verhindert manchem zugereisten Nordlicht den Zugang zu den letzten Geheimnissen der Egringer und Markgräfler Seele………

Hinfahren – Ansehen – Erleben – Es gibt auch in Egringen einiges zu entdecken.

Nachfolgend noch ein paar links zum Dorf und seinen Bewohnern wo sie zahlreiche und interessante Informationen zu Dorf, Land und Leuten finden.

Homepage der Gemeinde Egringen
http://www.musikverein-egringen.de/egringen/egringen.htm

Homepage der Hauptgemeinde Efringen-Kirchen
www.efringen-kirchen.de

Die Jugend im Dorf – auch für ‚Grosse‘
www.landjugend-egringen.de

und Musik wird hier auch gemacht
www.musikverein-egringen.de